Institut für Betriebspädagogik und Personalentwicklung

Jun.-Prof.in Dr. habil. Susanne Wißhak

Anschrift

Bürgerstraße 23
Gebäude BS , Raum 094 , 1. OG
76829 Landau

Kontakt

Tel.: +49 6341 280 32265
E-Mail: susanne.wisshak(at)rptu.de
 

Sprechstunde

Dienstags, 14:00 - 15:00 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit: Nach Vereinbarung per E-Mail

Zur Person

2023

Habilitation im Fach Erziehungswissenschaft

Titel der Habilitationsschrift: Transferförderung in der berufsbezogenen Weiterbildung – Professionelle Handlungskompetenzen der Lehrenden, Universität Konstanz

Seit 2023

Juniorprofessur (W1 mit Tenure Track nach W2) für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Organisationsentwicklung, RPTU Kaiserslautern-Landau

2017-2022

Postdoktorandin am Lehrstuhl für Personalentwicklung, Universität Konstanz

2017   

Promotion im Fach Wirtschaftswissenschaften

Titel der Dissertationsschrift: Qualifizierung und professionelles Wissen von Lehrpersonen in der berufsbezogenen Weiterbildung; Summa Cum Laude, Universität Konstanz

2012-

2017      

Doktorandin am Lehrstuhl für Personalentwicklung, Universität Konstanz

2011

Education Manager, Wolf Science Center, Österreich

2010

Diplom im Fach Erziehungswissenschaft, Universität Augsburg

2009     

Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik, Universität Augsburg

 

 

Fachzeitschriften mit Peer-Review-Verfahren

 

Barth, D., & Wißhak, S. (2023). Die wahrgenommene Verantwortung von Trainer/innen für kurzfristige und langfristige Trainingsergebnisse. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift Für Angewandte Organisationspsychologie (GIO), 54(3), 361–370. https://doi.org/10.1007/s11612-023-00704-6

 

Wißhak, S., & Stanik, T. (2023). Beratungskompetenz von Weiterbildungspersonal: Wie wird Wissen konzeptualisiert und operationalisiert? Ein Systematisierungsversuch. Zeitschrift Für Weiterbildungsforschung - Report, 46(2), 253–271. https://doi.org/10.1007/s40955-023-00250-0

 

Koch, A., Wißhak, S., Spener, C., Naumann, A. & Hochholdinger, S. (2022). Transferwissen von Lehrenden in der berufsbezogenen Weiterbildung: Entwicklung und Pilotierung eines Testinstruments. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung - Report, 45(1), 89–105. https://doi.org/10.1007/s40955-022-00210-0

 

Wißhak, S. (2022). Transfer in der berufsbezogenen Weiterbildung: Systematisches Literaturreview und Synthese mit Blick auf die Handlungsmöglichkeiten der Lehrenden. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung - Report, 45(1), 69–88. https://doi.org/10.1007/s40955-022-00204-y

 

Wißhak, S. & Barth, D. (2022). Perceptions of accountability for the transfer of training by leadership trainers. International Journal of Training and Development, 26(2), 209–227. https://doi.org/10.1111/ijtd.12255

 

Wißhak, S. & Hochholdinger, S. (2021). Wie erleben und bewältigen Lehrende der berufsbezogenen Weiterbildung Folgen der Corona-Pandemie? Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, 44(3), 177–195. https://doi.org/10.1007/s40955-021-00193-4

 

Wißhak, S., Bonnes, C. & Hochholdinger, S. (2021). ProwisT – Ein Instrument zur Einschätzung des professionellen Handlungswissens von Trainer/innen. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie (GIO), 52(2), 361–372. https://doi.org/10.1007/s11612-021-00573-x

 

Wißhak, S., & Hochholdinger, S. (2020). Perceived instructional requirements of soft-skills trainers and hard-skills trainers. Journal of Workplace Learning, 32(6), 405–416. https://doi.org/10.1108/JWL-02-2020-0029

 

Wißhak, S., Bonnes, C., Keller, I., Barth, D., & Hochholdinger, S. (2020). Qualifikationen von Lehrenden in der beruflich-betrieblichen Weiterbildung. Zeitschrift Für Bildungsforschung, 10(1), 103–123. https://doi.org/10.1007/s35834-020-00262-7

 

Wißhak, S., & Hochholdinger, S. (2018). Trainers’ knowledge and skills from the perspective of trainers, trainees and human resource development practitioners. International Journal of Training Research, 16(3), 218–231. https://doi.org/10.1080/14480220.2018.1576327

 

Wißhak, S., & Hochholdinger, S. (2016). Analyse der Inhalte erziehungswissenschaftlicher Studiengänge im Hinblick auf eine spätere Tätigkeit in der berufsbezogenen Weiterbildung. Zeitschrift Für Weiterbildungsforschung - Report, 39(1), 97–115. https://doi.org/10.1007/s40955-016-0054-0

 

Wißhak, S., & Hochholdinger, S. (2015). „Zaubern“ lernen – Welche pädagogischen Inhalte umfassen sogenannte Trainerausbildungen? Zeitschrift Für Weiterbildungsforschung - Report, 38(1), 113–127. https://doi.org/10.1007/s40955-015-0012-2

 

Beiträge in Sammelbänden

 

Bonnes C., Wißhak S., & Hochholdinger S. (2019). Towards a Model of Professional Competence of Workplace Trainers. In M. Pilz, K. Breuing & S. Schumann (Hrsg.), Berufsbildung zwischen Tradition und Moderne. Festschrift für Thomas Deißinger zum 60. Geburtstag (Internationale Berufsbildungsforschung, 1. Auflage 2019, S. 141-158). Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH; Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-24460-6_9

 

Andere Veröffentlichungen

 

Wißhak, S. & Spener, C. (2022). Assessing Trainers’ Knowledge of the Transfer of Training: Test Construction and Validation: Paper für die Jahrestagung der American Educational Research Association (AERA) 2022, 1-11. https://doi.org/10.3102/1889746

 

Barth, D. & Wißhak, S. (2021). Interviewerhebung - Perceptions of Responsibility by Adult Education Practitioners (PRAEP). DIPF | Leibniz Institute for Research and Information in Education. https://doi.org/10.7477/588:1:0

 

Wißhak, S. (2021). Auswirkungen der Coronakrise auf die Lehrenden in der berufsbezogenen Weiterbildung – eine Webparade. Hessische Blätter für Volksbildung (2), 97.

 

Wißhak, S. (2017). Qualifizierung und professionelles Wissen von Lehrpersonen in der berufsbezogenen Weiterbildung. Dissertation, Universität Konstanz. Konstanz. Verfügbar unter http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-2--qjhzazjd0xb83

 

  • Empirische Weiterbildungsforschung
  • Transfer in der berufsbezogenen Weiterbildung
  • Professionalisierung des Weiterbildungspersonals
  • Diversity-Maßnahmen in Organisationen
2023

Projekt TransWiss: Transferwissen von Lehrenden in der berufsbezogenen Weiterbildung: Erprobung und Validierung eines Messinstruments

2022

Projekt „Lerntransfer-Booster“ in Kooperation mit dem Weiterbildungsanbieter Dr. Sammet & Wolf

Fördergeber: Intersectoral Cooperation Programme des Zukunftskollegs der Universität Konstanz im Rahmen der Exzellenzstrategie

2020-2021

Projekt EWE: Entwicklung eines Wissenstests für Erwachsenenbildner*innen

Fördergeber: Independent Research Grant und

Young Scholar Fund der Universität Konstanz im Rahmen der Exzellenzstrategie

2020

Projekt Changes, challenges, and opportunities in the training and development sector due to the COVID-19 pandemicin Kooperation mit dem Weiterbildungsanbieter Dr. Sammet & Wolf                                  

2020      Projekt PRAEP: Perceived Responsibility of Adult Education Practitioners

 

Personalentwicklung / Organisationsentwicklung (BA BP/PE Modul 2.1)

Zeit: Dienstags, 10:00 – 12:00 Uhr

Ort: Merowinger Str. 1, Raum ME A 004

 

Wie kann das Personal einer Organisation entwickelt werden? Wie entwickelt sich ein Unternehmen?

Diesen Fragen wird im Rahmen der Veranstaltung nachgegangen. Die Studierenden lernen hierfür grundlegende Begriffe und Modelle der Personal- und Organisationsentwicklung kennen. Hierzu gehören auch gängige Verfahren wie Mentoring, Coaching, Training sowie Change Management.

Aufbauend auf theoretischen und empirischen Grundlagen, die in der Veranstaltung erarbeitet werden, bearbeiten die Studierenden in Gruppen praxisnahe Fallstudien. Ihre Lösungsvorschläge präsentieren die Studierenden im Seminar und dokumentieren diese ggf. in Form einer Seminararbeit oder eines Lernvideos.

Ziel ist es, dass die Studierenden gängige Begriffe, Modelle und Methoden der Personal- und Organisationsentwicklung kennen, diese auf konkrete Problemstellungen anwenden, und dies kritisch reflektieren können.

 

 

Betriebliche Aus- und Weiterbildung (BA BP/PE Modul 3.3)

Zeit: Montags, 14:00 – 16:00 Uhr

Ort: Merowingerstr. 1, Raum ME A005

 

Die betriebliche Aus- und Weiterbildung umfassen Maßnahmen in Unternehmen mit dem Ziel, dass Auszubildende, Berufstätige, Teams und damit schließlich ganze Organisationen wettbewerbsfähig werden bzw. bleiben. In dieser Veranstaltung werden verschiedene Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung auf wissenschaftlicher Grundlage erarbeitet. Ausgehend von betrieblichen Fallstudien entwickeln die Studierenden eigenständig theorie- und evidenzbasierte Lösungen, die sie im Seminar präsentieren und ggf. in Form einer Hausarbeit oder eines Videos festhalten.

Zum Seitenanfang